P O L I T I K

19. September 2021

Datum: 19.09.2021                                                   www.netvent.de                                                                           Politik: 178

Quelle:

Neue Zürcher Zeitung ( NZZ ) vom 16.09.2021

 

 

Thema des Tages: ARD und ZDF konstruieren sich eine Wirklichkeit

Armin Laschet am Mittwochabend in der «Wahlarena» der ARD. Axel Heimken / dpa

Die Idee ist wunderbar, und sie stammt aus den Vereinigten Staaten: Dort treffen in «Town Hall Meetings» Politiker auf jene Menschen, von denen sie gewählt werden wollen. Die Sorgen und Nöte der Bevölkerung sollen direkt an die politische Elite herangetragen werden, live und ungefiltert. In Deutschland heissen vergleichbare Sendungen «Wahlarena» (ARD), «Wahlforum» (ZDF) oder «Jetzt red i» (BR Fernsehen). In diesem Bundestagswahlkampf freilich offenbart sich die Künstlichkeit des Formats auf fast schon groteske Weise: Wirklichkeit wird konstruiert, nicht abgebildet, vor allem von den öffentlichrechtlichen Anstalten. Die Weltanschauung der Macher führt Regie. Strenggenommen ist schon die Ankündigung Etikettenschwindel. Sowohl bei ARD als auch ZDF sollen «Fragen der Wählerinnen und Wähler» beantwortet werden. Tatsächlich kamen in den jüngsten Ausgaben von «Wahlarena» und «Wahlforum» auch minderjährige Schüler zu Wort, und im ZDF sprach ein Afghane, der seit 2015 mit Visum in Deutschland lebt. Sie alle haben am 26. September kein Wahlrecht. Insofern ist die Aussage des für die ARD verantwortlichen NDR-Chefredakteurs Andreas Cichowicz falsch: «Politik und Wahlberechtigte treffen direkt aufeinander. Das ist gelebte Demokratie und stärkt die politische Teilhabe.» Ähnlich äusserte sich sein ZDF-Kollege Peter Frey.

Wo bleibt die Transparenz?

 

Mag man in diesem Fall fünfe gerade sein lassen und darauf verweisen, es kämen doch, wie es ebenfalls heisst, «Bürgerinnen und Bürger» zu Wort. Dennoch zeigt bereits diese zurechtgebogene Wirklichkeit ein Grundproblem des ganzen Unterfangens: Die im Fernsehstudio versammelte Gruppe ist das Ergebnis eines strengen Ausleseprozesses. Ideologische Prägungen der Redaktion spielen ebenso eine Rolle wie die Fernsehtauglichkeit der Protagonisten. Das ZDF gibt unumwunden zu, die gecasteten Fragesteller verdankten sich bereits bestehenden Kontakten zum Sender, seien also bewährte Kräfte in der Rolle des Mannes oder der Frau aus der Bevölkerung. Oder aber die Redaktion habe sie «entdeckt und eingeladen», von sich aus oder durch einen Aufruf.

In der ARD-«Wahlarena» am Mittwoch mit Armin Laschet haben die Zwecke endgültig über die Mittel triumphiert. Moderator Cichowitz verkündete, das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap habe «uns dabei unterstützt, die Themen zu finden, die für die Bürgerinnen und Bürger bei dieser Wahl besonders interessant sind». Interessant war dann vor allem, wofür sich angeblich niemand interessiert: Nicht nach innerer Sicherheit, nicht nach Migration, nicht nach Bildung, nicht nach Inflation und Steuerlast wurde gefragt – wohl aber nach Cannabis, Inklusion, Diversität und Antirassismus. Wären diese Themen wahlentscheidend, müsste man keinen Wahlkampf mehr führen. Linkspartei, Grüne und SPD hätten ihre Zweidrittelmehrheit längst sicher.

 

Noch drastischer zeigt sich der Unterschied von «Wahlarena» und Wahlvolk an der Teilnahme von Aktivisten. Gleich zwei junge Frauen schafften es in die Sendung, die zuvor von einer linken «Aktivistinnen-Agentur» trainiert worden waren. Eine laut eigener Auskunft fünfzehnjährige «Schülerin und Geografiestudentin», die sich bei «Fridays for Futures» engagiert, und eine «Back Lives Matter»-Aktivistin hatten das Medientraining durchlaufen.

 

Besagte «Aktivistinnen-Agentur» wird von einer Frau geleitet, die der Interventionistischen Linken angehört – einer vom Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuften Organisation, die an den Gewaltexzessen beim Hamburger G-20-Gipfel vor vier Jahren beteiligt war. Obwohl diese Verbindungen bereits vor der Sendung bekannt waren, erteilten die Moderatoren den beiden Aktivistinnen kommentarlos das Wort. Auch eine junge Frau durfte reden, die sich als «Politikstudentin aus Kiel» vorstellte. Dass sie für das Wahlkreisbüro eines Bundestagsabgeordneten der SPD arbeitet, erfuhr man in der ARD nicht.

 

Wie eine Kirchensteuer für Ungetaufte

 

Die «Wahlarena» ist kein Einzelfall. Die öffentlichrechtlichen Medien eilen an vielen Stellen dem linken Spektrum zu Hilfe, besonders gern zu Wahlkampfzeiten: Mal unterschiebt der WDR Armin Laschet ein falsches Zitat, mal manipuliert er ein Ranking, das die FDP vorne zeigt, zugunsten der Grünen, mal entschuldigt sich die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios für harte Fragen an Annalena Baerbock, mal entpuppt sich im RBB ein zufälliger Passant im Nachhinein als Grünen-Politiker.

So wird der Rundfunkbeitrag schleichend zur Kirchensteuer für Ungetaufte: Jeder Bürger muss zahlen für die Vervielfältigung und Verbreitung einer Weltsicht, die wenige Bürger teilen. Wer aber einen Ausschnitt aus der Welt für diese selbst ausgibt, darf nicht erwarten, dass die Allgemeinheit ihn für eine solche Verbiegung zu eigenen strategischen Zwecken bezahlt.

 

Kommentar netvent.de:

Der Kommentar könnte beginnen mit: Wenn die wohl kaum als rechtsstehend zu nennende und doch konservative „Neue Zürcher Zeitung“ schon schreibt - - -

Aber warum eigentlich nicht?

Also von vorne:

Wenn die wohl kaum als rechtsstehend und doch konservative „Neue Zürcher Zeitung“ schon schreibt, dass derartige Vorkommnisse mit einer demokratischen Berichterstattung in den deutschen Leitmedien, und hier zualleroberst die gebührenpflichtigen Fernsehanstalten ARD und ZDF, der Neutralität und Wahrheitsbezogenheit nichts mehr gemein haben, so sollte sich der mitdenkende deutsche Bürger durchaus schon ernsthafte Gedanken über sein Land machen. Ich betone hier ausdrücklich sein Land, denn schon im Grundgesetz und insgesamt in der modernen und demokratisch ausgerichteten Welt gehört ein dem zuneigendem Land dem Souverän, und das ist nun einmal das gesamte Volk. Und da das Volk alle 4 Jahre seine Interessenvertreter neu wählt, so sollte angenommen, oder besser gesagt: vorausgesetzt und verlangt werden, dass die Vorstellung dieser Kandidaten nach parteilosen und neutralen Gesichtspunkten erfolgt und öffentliche Kommentare dazu nicht wie in dem Bericht der NZZ belegt, nach Auswahlkriterien bestimmt wird, die zweifelsfrei als korrupt zu bezeichnen sind.

Man kann den Demonstrationsmotiven der vergangenen Jahre, die eine „Lügenpresse“ als ihren Aufmacher anprangerten, durchaus kritisch gegenüber stehen, allerdings sollte man nicht unter den Tisch kehren, dass diese Presse lügt.

 

12. September 2021

Soeben habe ich die Pressekonferenz mit dem ehemaligen, österreichischen Innenminister und Parteivorsitzenden der FPÖ, Herbert Kickl, angeschaut und stelle sie, weiter unten, auf meine homepage. Ich kann nichts weiter machen als zu betonen:

"Empfohlen."

12. September 2021

Datum: 12.09.2021                                                 www.netvent.de                                                                             Politik: 177

Quelle:

20210901 Rede zur Regierungserklärung Söder Corona (clubderklarenworte.de)

 

 

Sehr verehrter Herr Präsident, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitbürger,

 

Seit eineinhalb Jahren irren Söder und seine Helfer in ihrem selbst erschaffenen Labyrinth von überwiegend unsinnigen Corona-Maßnahmen umher und finden jetzt den Ausgang nicht mehr. Es wird weiterhin das Märchen vom erfolgreichen Krisenmanagement erzählt und auch heute wieder erleben wir ein sehr durchsichtiges Wahlkampfmanöver des Ministerpräsidenten, der auch ohne Laschet als Bundeskanzler gerne so weiter machen will wie bisher. Dass mit dieser Politik unsere Grundrechte und bürgerlichen Freiheiten eingeschränkt werden sowie unser Rechtsstaat und unsere Demokratie großen Schaden nehmen, nimmt Herr Söder billigend in Kauf. Seit Beginn der Corona-Pandemie wird seitens der CSU ein Kurs gefahren, den man wahrlich als verfassungsfeindlich bezeichnen kann. Jetzt, 4 Wochen vor der Bundestagswahl, tischt Herr Söder uns eine weitere Mogelpackung auf, die er als CoronaLockerungen verkauft, die in Wahrheit keine sind. In Wahrheit handelt es sich um die konsequente Fortführung des gewohnten Irrsinns! 25000 Fussballfans dürfen quasi ohne Auflagen ins Fussballstadion, aber unsere Kinder und Jugendlichen sollen sich auch im nächsten Schuljahr mehrfach pro Woche testen lassen und müssen während des Unterrichts eine Maske tragen, obwohl es – anders als bei Großveranstaltungen - immer die gleichen Kindern sind die in den jeweiligen Klassen zusammenkommen. Glauben Sie wirklich, dass diese Maßnahmen noch verhältnismäßig und zielführend sind? Nein, das glauben Sie vermutlich selbst nicht, Herr Söder. Sie verfolgen nur ein Ziel: Den Druck auf die Kinder und Jugendlichen sowie ihre Eltern weiter zu erhöhen, damit diese sich impfen lassen. Was Sie hier verfolgen ist unethisch, unmoralisch und unanständig. Weisen doch etliche wissenschaftliche Studien darauf hin, dass die Nutzen-Risiko-Relation bei jungen Menschen keine dieser sogenannten Corona-Impfungen rechtfertigen lässt. Das hat auch das RKI so gesehen, bis sie dem politischen Druck schließlich nachgegeben haben. Außerdem ist es so, dass jeder der es möchte, sich bereits impfen lassen konnte. Wenn diese Impfungen also das halten würden, was Sie versprechen, Herr Söder, wieso hat dann irgendein Geimpfter noch Angst vor einem Ungeimpften? Erklären Sie das doch endlich einmal! Klar ist, in dem Moment, wo jeder ein Impfangebot wahrnehmen kann - und diesen Punkt haben wir schon lange erreicht! – müssen die Maßnehmen für alle (!) vollständig aufgehoben werden. Echte Demokraten, wie bspw. Dänemark, gehen genau diesen Weg. Sie, Herr Söder, gehen diesen Weg nicht! Ich bezweifle deshalb, dass es sich bei Ihnen tatsächlich um einen Demokraten handelt. Vor ein paar Tagen haben Sie in einem Polit-Talk davon gesprochen, dass es Kritiker der Corona-Maßnahmen gibt, die eine andere Demokratie, einen anderen Staat wollen. Nein, Herr Söder, das wollen diese Menschen nicht! Diese Menschen wollen keine andere Demokratie, sondern zurück zu unseren Grundrechten, zurück zu unseren bürgerlichen Freiheiten, kurz: zurück zu unserem Grundgesetz. Diese Menschen wollen keinen anderen Staat, sondern sie wollen zurück zu dem was unsere Demokratie einmal ausgemacht hat. Zurück zur Normalität, die Sie, Herr Söder, mit Ihrer verfassungsfeindlichen Politik in Bayern zerstört haben! Den Menschen da draußen rufe ich zu: Geben Sie Ihre Stimme bei der Bundestagswahl ab! Wählen Sie! Wählen Sie unbedingt! Seien Sie nicht frustriert! Wählen Sie! Aber tun Sie mir bitte einen Gefallen: Wählen Sie nicht diejenigen, die für diese Politik mitverantwortlich sind, und wählen Sie vor allem nicht die CSU!

 

3 20210901-1 RE Rede Markus Plenk

Kommentar netvent.de:

Rede des Abgeordneten des Bayerischen Landtages, Markus Plenk zur Regierungserklärung von Dr. Markus Söder.

Sein Geheimnis? Er ist nicht abhängig vom Politikbetrieb. Er gehört keiner Partei an. Er ist fraktionslos. Mehr muss dazu nicht gesagt werden!

 

05. September 2021

Datum: 05.09.2021                                                      www.netvent.de                                                                        Politik: 176

Quelle:

www.netvent.de


 

Kurzfristige Empfehlung

 

Sollten Sie heute ein wenig Zeit haben für drei, für mich jedenfalls, sehr gute und sehr erhellende, dazu noch unterhaltsame Beiträge, so klicken Sie bitte die beiden unten stehenden Beiträge an.

Die zweite Adresse, also die jeden Donnerstagabend stattfindende Talkshow: „Talk im Hangar 7“ bei Servus – TV, empfehle ich grundsätzlich, da sie auf eine sehr leicht nachprüfbare Art und Weise einen direkten Vergleich zwischen deutschen und ausländischen Talkshowniveaus ermöglicht. Ich meine hiermit ausschließlich die Glaubwürdigkeit und das Spektrum der ausgewählten Gäste und nicht deren voraussehbare und einkalkulierte Reaktion und Stellungnahme.

 

Wie immer: Urteilen Sie selbst!

Unter dieser gleichen Adresse empfehle ich ausdrücklich das etwas weiter unten stehende Interview mit: 

Interview Prof Dr Dr Martin Haditsch

Danach geht es weiter, soweit Sie Lust und Zeit haben, mit Servus - TV.

Triumph der Taliban: Wiederholt sich 2015? - ServusTV

Kommentar netvent.de:

Kein Kommentar, außer vielleicht der Hinweis, dass die Talkshow: „Talk im Hangar 7“ bei Servus – TV jederzeit in deren Mediathek abrufbar ist.

 

 

04. September 2021

Datum: 04.09.2021                                                www.netvent.de                                                                              Politik: 175

Quelle:

Israel meldet die höchste Rate positiv auf Corona Getesteter weltweit — RT DE


 

Israel meldet die höchste Rate positiv auf Corona Getesteter weltweit

3 Sep. 2021 16:55 Uhr

 

Impfprimus Israel meldet die höchste Coronavirus-Infektionsrate mittels PCR-Test der Welt – und impft nun im großen Stil mit dritten, sogenannten "Booster-Impfungen". Es stellt sich die Frage, ob Massenimpfungen und elektronische "Impfpässe" geeignete Mittel sind, um die Corona-Krise wirklich einzudämmen.

 

 

Israel war lange weltweit Vorreiter bei der Durchführung von Massenimpfungen als Schutz vor COVID-19 und bei der Einführung des umstrittenen "Impfpasses" (Green Pass). Dennoch meldet Israel nun seit Ende August 2021 die höchste Coronavirus-Infektionsrate der Welt, wie das Portal Our World in Data am Donnerstag bekannt gibt.

Das Land verzeichnete laut Frankfurter Rundschau am Donnerstag 11.187 neue Fälle – in erster Linie wird dafür die Delta-Variante des Coronavirus verantwortlich gemacht. Gleichwohl liegt jedoch die Zahl von Patienten mit einem schweren Verlauf etwa bei der Hälfte des Wertes vom Januar.

Offenbar sind die Corona-Impfstoffe – im Land wird fast ausschließlich der von BioNTech/Pfizer verwendet – nicht in der Lage, Infektionen mit dem Coronavirus und dessen Übertragungen deutlich zu reduzieren. Auch nimmt möglicherweise die Wirksamkeit dieser Impfungen bereits nach einigen Monaten stark ab. In der Konsequenz empfiehlt beispielsweise David Dowdy, Epidemiologe an der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore, USA, eine dritte Impfung, die auch als "Booster-Impfung" bezeichnet wird. Gegenüber der Frankfurter Rundschau sagte er:

 

"Wenn es Ziel ist, jemandem kurzfristig ein hohes Maß an Immunität zu verleihen, ist dies zweifellos eine gute Möglichkeit – durch eine Auffrischungs-Impfung des bereits bestehenden Impfschutzes."

Dowdy stellte aber auch klar, dass bisher noch gar nicht endgültig geklärt ist, ob man die "Booster-Impfungen" für jedermann braucht und in welchem zeitlichen Abstand sie sinnvoll zur Anwendung kommen kann. Falls die somit zusätzliche Immunität nur von kurzer Dauer ist, werden auch Drittimpfungen keine langfristig positiven Auswirkungen auf das weltweite Infektionsgeschehen haben. Der Epidemiologe resümiert daher:

"Wir brauchen längerfristige Daten, bevor wir sagen können, dass es die richtige Strategie ist, den Leuten in jedem beliebigen Intervall Booster zu geben."
 

Wie das Portal Science bekannt gibt, bestätigen die Daten aus Israel, dass eine natürliche, durch eine früher durchlaufene Infektion erworbene Immunität viel stärker und länger wirksam ist – sie bietet einen bis zu 27-mal höheren Schutz als eine Impfung und eröffnet damit eine realistische Perspektive für die Beendigung der Pandemie. Je nachdem, welches Land man betrachtet, könnten zwischen 5 und 75 Prozent der jeweiligen Bevölkerung bereits eine natürliche Immunität erworben haben.

 

Kommentar netvent.de:

Siehe: Politik Nr. 174 und unter heutiger Rubrik: „Berichte“.

 

04. September 2021

Datum: 04.09.2021                                                    www.netvent.de                                                                                    Politik: 174

Quelle:

Israel: Höchste Infektionsrate der Welt – Swiss Policy Research (swprs.org)


 

Israel: Höchste Infektionsrate der Welt

 

 

 

 

Israel: Höchste Coronavirus-Infektionsrate der Welt (OWD)

 

 

 

 

Veröffentlicht: September 2, 2021 (upd.)


 

Israel meldet die höchste Coronavirus-Infektionsrate der Welt und zeigt, dass weder Impfmandate noch "Impfpässe" geeignete Mittel sind, um die Pandemie zu begrenzen oder zu beenden.

Israel war weltweit Vorreiter bei Covid-Massenimpfungen sowie bei der Einführung des höchst umstrittenen "Impfpasses" (Green Pass). Dennoch meldet Israel seit Ende August 2021 die höchste Coronavirus-Infektionsrate der Welt (siehe Grafik oben).

Der israelische Fall zeigt deutlich, dass weder Covid-Impfmandate noch "Impfpässe" geeignete Mittel sind, um die Pandemie zu begrenzen oder zu beenden. Dies liegt daran, dass Covid-Impfstoffe nicht in der Lage sind, Coronavirus-Infektionen und -Übertragungen zu reduzieren, und sie verlieren viel von ihrer Wirksamkeit auch gegen schwere Erkrankungen innerhalb weniger Monate,eine medizinische Tatsache, die bereits von Grippeimpfstoffen bekannt ist.

Es sollte beachtet werden, dass selbst in Israel Covid-Impfstoffe weiterhin einen gewissen Schutz vor Krankenhausaufenthalten und schweren Erkrankungen bieten (etwa 50%). Dennoch werden doppelt geimpfte israelische Staatsbürger wieder als "ungeimpft" gezählt und benötigen eine dritte Dosis. Es kann jedoch durchaus sein, dass "Auffrischungsimpfungen" in jüngster Zeit tatsächlich zugenommen haben("Post-Vaccination Spike").

Auf der positiven Seite bestätigen israelische Daten, dass die natürliche Immunität, die durch frühere Infektionen erworben wurde, viel stärker und langlebiger ist - einen bis zu 27-mal höheren Schutz als die Impfung bietet - und somit eine realistische Perspektive eröffnet, um die Pandemie zu beenden. Je nach Land haben zwischen 5% und 75% der Bevölkerung bereits eine natürliche Immunität erworben.

Darüber hinaus war Israel das erste Land, das das eher beunruhigende Sicherheitsprofil von Covid-Impfstoffen bestätigte und bereits im März und April 2021 eine "trübe Welle von Herzinfarkten" und einen Anstieg der Gesamtmortalität – auch bei jungen Menschen – meldete. Inzwischen sind schwerwiegende und tödliche kardiovaskuläre und neurologische Covid-Impfstoff-Nebenwirkungen gut dokumentiert (siehe aktualisierte Übersicht). Weltweit haben Covid-Impfstoffe möglicherweise bereits mehr als 100.000 Menschen getötet oder schwer verletzt.

Angesichts des offensichtlichen Versagens von "Impfpässen" mussten mehrere Länder sie bereits zurückziehen. In Spanien stopptedas höchste Gericht ihre Verwendung und nannte sie "ineffektiv und verfassungswidrig"; in Dänemark wurde die Regierung unter Druck gesetzt, sie einzustellen; in der Schweiz wird das Volk im November eine verbindliche Stimme haben; in einigen US-Bundesstaatenwurden sie bereits verboten; in Schweden ist die Covid-Sterblichkeit ohne größere Einschränkungen ohne größere Einschränkungen unter dem europäischen Durchschnitt geblieben.

(Ironischerweise hat Schweden israelischen Bürgern – selbst wenn sie geimpft sind – gerade die Einreise in das Land verboten.)

Im Gegensatz dazu haben Regierungen in Ländern wie Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien, Kanada und einigen US-Bundesstaaten (z. B. New York) ihre "Impfpass"-Systeme noch nicht aufgegeben und verlangen sie für kulturelle Veranstaltungen, Restaurants, öffentliche Verkehrsmittel oder sogar Einkäufe. In Pakistan können Menschen ohne "Impfbescheinigung" keine Autobahnen oder gar Mobiltelefonemehr benutzen. An vielen dieser Orte haben die Bürger mit großen Protesten und zivilem Ungehorsam reagiert (siehe Videos unten).

Unterdessen hat die WHO kürzlich ein dokument veröffentlicht,das von der Gates Foundation und der Rockefeller Foundation gesponsert wird und die technischen Spezifikationen für die globale Implementierung von "Impfstoffzertifikaten" detailliert beschreibt. Kritiker argumentieren seit langem, dass "Impfzertifikate" durchaus ein erster Schritt zur Einführung eines globalen digitalen biometrischen ID-Systems sein könnten, das später zu einem "Social Credit" -Bevölkerungskontrollsystem nach chinesischem Vorbild ausgebaut werden könnte (sehen Sie sich ein NBC News-Video darüber an).

Aber wie das israelische Beispiel zeigt, haben "Impfpässe" bereits ihre Rechtfertigung verloren.

 

Israel: Massenimpfungen haben es nicht geschafft, Infektionen zu begrenzen

 

Kommentar netvent.de:

Dieser Bericht sollte im Zusammenhang mit dem Beitrag: „Politik: 175“ und den heutigen Beiträgen unter der Rubrik: „Berichte“ zu sehen. Danach sollten die eigenen Schlussfolgerungen erfolgen.

 

Dienstag, 31. August 2021

                                           A R C H I V  P O L I T I K

Aus Kapazitätsgründen musste ich alle, weiter unten stehenden Beiträge, eben auf dieser Liste zusammenfassen. Sollte Sie einer von diesen Berichten interessieren, so schreiben Sie mir einfach eine mail, und ich schicke Ihnen dann diesen Beitrag zu:

info@netvent.de

Archiv für politische Beiträge

 

 

1. Lügen zur historischen Wahrnehmung.pdf

2. Klimahysterie.pdf

3. BRD und US - Besatzungsrecht.pdf

4. freiewelt über Strache.pdf

5. Legitim über Strache.pdf

6. Causa Bayer.pdf

7. Paul Craig Roberts über US - amerikanische Politik.pdf

8. Souveränität der BRD.pdf

9. Vorbereitung - Krieg mit Iran.pdf

10. Europawahl und die Grünen.pdf

11. Lafontaine in Ramstein.pdf

12. Gewalt - Doktrien.pdf

13. Dollar als Gängelband.pdf

14. Die Falschmünzer von ARD.pdf

15. Demonstrationen in Moskau.pdf

16. WLAN - Gefahr. Bericht von Klagemauer TV.pdf

17. Politisierung der Klimatologie.pdf

18. Ende der US - Hegemonie.pdf

19. Afrika und Politik -Teil 1.pdf

20. Afrika und Politik - Teil 2.pdf

21. Hongkongs Demokratie gegen Chinas Diktatur.pdf

22. Leserbrief zum Klimawandel.pdf

23. Mut zur Verfassung.pdf

24. Angriff auf saudische Ölanlagen.pdf

25. Kirchliche Offensive gegen Atomwaffen.pdf

26. Das Bündnis der Schande.pdf

27. Putin und NATO.pdf

28. Putin verabschiedet US $.pdf

29. Trump und Ukraineverschwörung.pdf

30. Fridays for Future.pdf

31. Der Kennedymord - aktueller als je zuvor.pdf

32. Schutz der Ölfelder.pdf

33. Macron - Interview.pdf

34. Nord Stream 2 und Kreml.pdf

35. Klimawandel und Populismus.pdf

36. Mord an iranischem General.pdf

37. Trumps Mordbefehl.pdf

38. Die Lüge vom Kampf gegen den Terrorismus.pdf

39. Aufwachen mit Daniele Ganser.pdf

40. Deutschlands Souveränität.pdf

41. Terrorzelle NATO.pdf

42. Kur gegen Coronavirus.pdf

43. Im Würgegriff.pdf

44. Besatzungszone BRD.pdf

45. Pandemie - Angst.pdf

46. Virologe Drosten über Coronavirus.pdf

47. Coronapanik.pdf

48. gartner - coronavirus.pdf

49. Ausgangssperre ja oder nein.pdf

50. Gewollte Hysterie - rubikon.pdf

51. Profiteure der Angst.pdf

52. Jens Spahn.pdf

53. Coronastrategien.pdf

54. DWN zu Corona.pdf

55. Wiesendanger zu Journalisten.pdf

56. Prof. N. Bolz bei Phoenix.pdf

57. Die HIntergründe der Coronakrise.pdf

58. Bill Gates Stiftung.pdf

59. Gates, Pharma und WHO.pdf

60. Schweden und Corona.pdf

61. BILD zu Coronawahnsinn.pdf

62. Popp zu NWO und Corona.pdf

63. Wissensmanufaktur zu BILD - Kehrtwende.odt

64. Corona Kartenhaus zerstört.odt

65. Coronaangst in Wien.pdf

66. Regisseur Castorf.pdf

67.  Rubikon vom 08.04.2020.odt

68. Professoren zu Corona und Medien.odt

69. Richter über GG-Mißachtung.png

70.  SPR und Corona.pdf

71.   BMI - Mitarbeiter.pdf

72.  Politik-Angst-Corona.pdf

73.  Mündige Bürger.pdf

74.  Puppenspieler Blackrock.pdf

75.  Plandemie - Ausschnitt.pdf

76.  PLANdemie.pdf

77.  SPR für Mai 2020.pdf ( SPR ist ein Schweizer Forschungs - und Informationsprojekt.

        Es berichtet in diesem Fall über die Coronaentwicklung und läßt u.a. Nobelpreisträger

        zu Wort kommen.)

78.  Masterplan.pdf

79.  Falsche Zahlen.pdf

80.  Maskenpflicht im Landtag.pdf

81.   Kreiß über Corona.pdf

82.   Stuttgart und Migranten.pdf

83.   Kant zu Corona.pdf

84.   Hydroxychloroquin.pdf

85.   Commerzbank und Olaf Scholz.pdf

86.   Königreich Gates.pdf

87.    Südostasien und Corona.pdf

88.   Historischer Fehlalarm.pdf

89.   Merkel und Corona.pdf

90.   Juncker über EU.pdf

91.    Samuel Eckert.pdf

92.   Masken für Kinder.pdf

93.   Nord Stream 2.pdf

94.   Journalistin zu Corona.pdf

95.   Nachdenklich stimmend.pdf

96.   Zwischendenken.pdf

97.   Dr. Kron zu Corona.pdf

98.   Regierungssturz.pdf

99.   Schulden der EZB.pdf

100. Spahn in Wuppertal.pdf

101.  Der point of no retourn.pdf

102. Frontalangriff auf GG.pdf

103. Amerikanische Verhältnisse.pdf

104. Corona - Grippe Test.pdf

105. Pressemitteilung einer besorgten Bürgerin.pdf

106. Antrag FDP Bundestagsdebatte: „Extremismus bekämpfen.“

107. „Schusswaffengebrauch“ ( Beitrag in der ARD – SWR )

108. Die Mär vom „Sturm auf den Reichstag“ stinkt zum Himmel

109. Es bröckelt ( Eine Interpretation.pdf

110. Club der klaren Worte.pdf

111. Russlands Schuld.pdf

112. Übersterblichkeit.pdf

113. Mär vom Reichstagssturm.pdf

114. Schnapp - Atmung bei Lauterbach.pdf

115. Das Corona - Zauberkunststück.pdf

116. Polizeiterror - oder doch nicht.pdf

117. Falsche Testergebnisse.pdf

118. Historisches Wissenschaftsversagen.pdf

119. Kommt der Finanz - Sozialismus? Die Zukunftsvision der Eliten des "Great Reset".pdf

        Ohne Nummer, da schon unter "Satire" archiviert. Thema: Tri tra trullala.pdf

120. Ist unter Satire abgelegt

121. Bernd Schuhmacher bei Schrang.pdf

122. Maske auf zum Gebet.pdf

123. Die Absurdität der Coronamaßnahmen.pdf

124. Was steckt hinter der Corona - Politik?.pdf

125. Die deutsche Krankheit.pdf

126. Schweden contra BRD.pdf

127. So GEZ nicht weiter.pdf

128. Ausgangssperre.pdf

129. Walter von Rossum.pdf

130. Wasserstoff und Russland.pdf

131. Grippeabschaffung.pdf

132. Bürgerkrieg.pdf

133. Restaurantöffnungen.pdf

134. Keine Übersterblichkeit trotz Coronavirus.pdf

135. ARD - Programmdirektorin.pdf

136. Provokationen unter dem Deckmantel einer Pandemie.pdf

137. Medikamente statt impfen.pdf

138. Merkel und Demokratie.pdf

139. Sturm auf den Reichstag.pdf

140. Untergang der Demokratie.pdf

141. Impfaussetzung - Diskussion.pdf

142. Wahlanalyse für Erwachsene.pdf

142 a. Bestes Video aller Zeiten.pdf

143. Falsch positiv.pdf

144. Inzidenzwert.pdf

145. Der Wissenschaftswahn.pdf

 

147. Texas öffnet.pdf

148. Sonderrechte.pdf

ohne Nr. Leserbrief "nachdenkseiten" vom 04.April 2021

149. Amtsgericht Weimar.pdf

150. Kriegstreiber Russland?pdf

151. Offener Brief an das Deutsche Volk.pdf

152. Harbarth und Grundrechte.pdf

153. Gericht gegen Merkel.pdf

154. PEI - und Todesfälle.pdf

155. Indien stirbt aus.pdf

156. Distanzierungswahn.pdf

157. Lügen der jüngeren Weltgeschichte.pdf

158. Meinungsfreiheit.pdf

159. Kriminelle Clans in der BRD.pdf

160. Biden vs. Putin.pdf

161. Corona - Impfung an Kindern.pdf

162. Unerträgliche Freiheit.pdf

163. Ungarns Kinderschutz.pdf

164. Willkommen in der neuen Weltordnung.pdf

165. Schocktherapie für das Volk.pdf

166. CSD und Corona.pdf

167. Demokratischer Widerstand.pdf

168. Leserbriefe.pdf

169. Christoph Hörstel und Dr. Barbara Karlich.pdf

170. Interview des Monats.pdf

171. Politikerdebakel.pdf

172. Anwälte gegen Impfung.pdf

173. Pandemie in Rohdaten.pdf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Werner Dünnebacke