Beschreibungen: Ländervorträge

     Brasilien - das schönste Land                                  der Erde

Gott ist Brasilianer“, sagt der Brasilianer. Und vielleicht hat er damit gar nicht mal so Unrecht, denkt Hans - Werner Dünnebacke, denn schließlich hat er selbst 21 Jahre in diesem herrlichen Land gelebt. In jeder Hinsicht ein Land der Superlative:  25 – mal größer als Deutschland, aber ungefähr nur doppelt so viele Einwohner, das größte katholische Land der Erde, der größte Fluss der Erde, der größte Wald der Erde usw. Wer an Brasilien denkt, denkt an Rio de Janeiro, den Zuckerhut, Karneval, Fußball und an den Amazonas. Das es sich lohnt auch über die Gegensätze wie Schönheit des Landes und das größte Wasserkraftwerk der Erde nachzudenken, genau so wie über hochentwickelte Industrien, Armut und Kriminalität, möchte der Referent aufzeigen. Vielleicht denken Sie nach dem Vortrag wie er: Brasilien ist das schönste Land der Erde.

 

Anmerkung: Außer einem allgemeinen Überblick mit einer Dauer von 1,5 Stunden, wird dieser Vortrag, mit entsprechender Vertiefung, auf bis zu 5 x 2 Stunden ausgedehnt angeboten. In diesem Fall werden die einzeln angebotenen Gebiete wie z.B. Wirtschaft, Geographie, Geschichte, Staat und Recht oder Bevölkerung, mit entsprechenden Daten und Fakten wesentlich intensiver dargestellt. Und zwar in folgender Form und Aufteilung:

 

2.9.1  Brasilien I: Geographie, Geschichte, Bevölkerung

 

2.9.2  Brasilien II: Wirtschaft, Verkehr, Staat und Recht

 

2.9.3  Brasilien III: Umwelt und ökologische Probleme  

PDF - Download Bilder
Brasilien 1,5 h.pdf
PDF-Dokument [673.1 KB]
Download Quellen
Quellennachweise - Brasilien.pdf
PDF-Dokument [44.7 KB]

2.9.4  Die Ukraine

(Ein Land zwischen Kommunismus und Demokratie)                           Nach Russland ist die Ukraine der zweitgrößte Staat in Europa. Und doch wird das Land bei uns in Medien, Politik und Wirtschaft kaum wahrgenommen. Was wir mit der Ukraine in Verbindung bringen ist lediglich Tschernobyl, die orangene Revolution und die letzten Gaslieferungskonflikte mit Russland. Und doch ist die Ukraine als direkter Nachbar zur Europäischen Union ein Land mit reicher Geschichte, einer vielseitigen Religion und Kultur, mit großen Bodenschätzen und herrlichen Landschaften. Auch die neuesten Entwicklungen, bis hin zu den militärischen Aktionen zwischen der ukrainischen Armee, terroristischen Gruppen, der Einmischung der amerikanischen Streitkräfte und der russischen Seite, werden behandelt. Der Vortrag soll einen ersten Einblick geben in dieses Land, bis zum Stand bis Ende 2018, und uns seinen hier in Deutschland lebenden Mitbürgern ein wenig näher bringen.

PDF - Download Bilder
Ukraine.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]
Download Quellen
Quellennachweise - Ukraine.pdf
PDF-Dokument [54.7 KB]

2.9.5  Die Türkei

( Bald Partner in der EU?)                                                                                             Über unsere mehr oder weniger aktuellen Vorstellungen und Kenntnisse über die Türkei als Urlaubsziel und Beitragskandidat zur EU, wird in diesem Vortrag zusätzlich eine Perspektive eröffnet über eine Türkei, die uns so nicht ohne weiteres zugänglich ist. Wir werden hören über die Türkei als Wiege unserer Zivilisation, über ihre wirtschaftliche und geographische Situation und ihre äußerst reiche geschichtliche Entwicklung. Ausdrücklich wird auch über die unterschiedlichen Herangehensweisen der deutschen Politik gegenüber der stark personenbezogenen Politik des Staatspräsidenten Ördogan gesprochen, speziell über die Behandlung der Flüchtlingsfrage im Rahmen eines EU - Türkei - Abkommens. Ein Einblick in die fortschrittliche Politik des modernsten islamisch geprägten Staates, mit Hinblick auf unsere hier in Deutschland lebenden türkischen Mitbürger, rundet diesen Vortrag ab.

PDF - Download Bilder
Türkei.pdf
PDF-Dokument [602.2 KB]
Download Quellen
Quellennachweise - Türkei.pdf
PDF-Dokument [44.8 KB]

2.9.6  Brasilien - ein Land im Griff von Ökonomie und Ökologie

 

In diesem Vortrag über Brasilien werden die aktuellen Themen Geographie, Ökonomie, Politik und Ökologie ausführlich, im Lichte der aktuellen Klima - und Menschenrechtspolitik, behandelt.

Es werden, nach einer kurzen Einführung über die geographische Situation des Landes, die aktuelle Verkehrssituation sowie die wirtschaftliche Lage in Verbindung mit den immensen Bodenschätzen offen gelegt.

Die offensichtlich in das politische Geschehen eingreifende Korruption wird anhand der Wahlskandale der letzten Jahrzehnte detailliert dargelegt. Es wird die politische Entwicklung des Parteiensystems, von der Militärdiktatur der 60 - er und 70 - er Jahre hin zu einer unblutigen Revolution während der Jahrtausendwende, bis zu einer gravierenden Kapitalhörigkeit in der Aktualität anschaulich dargestellt.    Das dadurch die gesamte ökologische Situation schwer aus dem Gleichgewicht gerät, ist deutlich an der Entwicklung der Umwelt - und Klimaprobleme ersichtlich.                                  Interessant wird die Gesamtsituation durch persönlich erlebte Situationen des Autors dargestellt, der 21 Jahre in diesem Lande lebte und arbeitete. Seine bildhaft erzählten Erfahrungen betreffen nicht nur persönlich erlebte Kriminalität und Korruption, sondern auch die immensen Umweltschäden, verursacht durch völlig verantwortungsloses Profitdenken und Profitstreben, auch beteiligter deutscher Firmen.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Werner Dünnebacke